Erhalt der Sonderschulen

Wir setzen uns klar für den Erhalt der Sonderschulen ein!

Wir meinen, dass es von großer Bedeutung ist, dass schwerbeeinträchtigte Kinder in eine Schule gehen können, wo ihren Bedürfnissen nachgekommen wird. Diese Kinder brauchen spezielle Betreuung je nach Beeinträchtigung und die kann man im normalen Regelunterricht nicht bieten. 

Zusammen mit dem Elternverein sammeln wir bis Mitte Mai Unterschriften für den Erhalt der Sonderschulen.

 

Berufsorientierung

 

Berufsorientierung muss an allen Schulen des Landes, also etwa auch an
AHS, zu einem Fixpunkt im Unterricht werden. Junge Menschen müssen ganz
selbstverständlich mit Fragen der Wirtschaft aufwachsen – denn diese
Wirtschaft ist auch ihre berufliche Zukunft. Zugleich möchte Andreas
Zakostelsky die Forderung von StS. Sebastian Kurz nach einer
Bildungspflicht unterstützen. Dabei geht es darum, dass man nicht ein
Mindestmaß an Jahren "ableisten" muss, sondern ein gewisser Standard
erreicht wird. 

Besonderen Stellenwert im Bildungssystem misst Andreas Zakostelsky den
Berufsbildenden Bereichen (BMHS & BS) zu. „Jede Bildungsdiskussion, die
auf die Lehre vergisst, ist nichts wert“, so Zakostelsky. „Leider noch
zu oft werden handwerklich begabte junge Menschen in unserem primär auf
klassisches Lernen ausgerichteten Schulsystem unter ihrem Wert
geschlagen.“ Für jene, die die „Top-Ausbildung“ nicht schaffen, denkt
Zakostelsky an die Einführung von zusätzlichen neuen Berufsabschlüssen
mit Teilqualifikationen.

Hochqualifizierte Fachkräfte unverzichtbar für Wirtschaftsstandort
Es sind laut einer groß angelegten Umfrage etwa 95 Prozent der Lehrlinge
mit ihrer Entscheidung für die Lehre zufrieden, fast 96 Prozent loben
explizit ihren Ausbilderbetrieb. Umgekehrt sehen 97 Prozent der
Ausbilderbetriebe in der Lehre die beste Möglichkeit, zu gut
qualifizierten, über das notwendige Wissen verfügende Fachkräften zu
kommen. 37 Prozent aller Lehrabschlussprüfungen wurden 2012 mit einer
Auszeichnung oder mit „gutem Erfolg“ bestanden. „Die hohe und höchste
Qualität unserer Fachkräfte ist für unsere Wirtschaft unverzichtbar“, so
Zakostelsky. „Denn schließlich ist es ja auch die besondere Qualität,
mit der unsere Betriebe mit ihren Produkten und Dienstleistungen
punkten.“

 

Aktion

Die Veranstaltungen der Schülerunion erfreuen sich immer sehr großer Beliebtheit. Durch Seminare, Clubbings, Schulstartaktion, Feste, Sportveranstaltungen, Weiterbildungsveranstaltungen und Aktionstage hat sich die Schülerunion in den letzten Jahren einen Namen gemacht.

Weiterlesen: Aktion

FootballConnX

 
Das Football ConnX, eines der erfolgreichsten Jugendfußballturniere steiermarkweit, geht in die nächste Runde.
Wir zählen mehr als 5500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer seit 2008.
 
• Die Vernetzung der steirischen Jugendlichen
• Die Vernetzung der SchülerInnenvertretungen
• Den Bekanntheitsgrad der Steirischen Schülerunion steigern
• Die Kür des besten steirischen Oberstufen Schülerteams

Bisherige Sieger:
2008 HAK Grazbachgasse
2009 BHAK Monsbergergasse
2010 BHAK Monsbergergasse
2011 HAK Grazbachgasse
2012 BHAK Monsbergergasse
2013 HAK Liezen
2014 BHAK Monsbergergasse
2015 BG/BRG Oeversee
 
Auch heuer findet das FootballConnX wieder in der ganzen Steiermark statt und zwar an folgenden Terminen: 
 
29.05. Murtal und Ennstal
07.06. Graz und Bruck/Leoben
 
Die Gewinnerteams, sowie die Zweitplatzierten der jeweiligen Regionalausscheidung treten dann im Landesfinale gegeneinander an. Dieses findet am 09.06. in Graz statt. 

Du hast ein Team und möchtest dich anmelden? 

Dann schreib einfach eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit den Namen der Teammitglieder und Name+Telefonnummer des Teamkapitäns und du bekommst alle weiteren Infos!
 
Solltest du Fragen haben, kannst du dich ebenfalls unter dieser Adresse melden!

P.S.: Es lohnt sich, ein Mädchen in's Team zu holen, denn Mädchentore zählen doppelt.
 
 
 

 

Service

 

Die Schülerunion versucht den österreichischen Schülerinnen und Schüler bestmöglichen Service zu bieten.

Mit dem Schulrechtsnotruf wurde ein einzigartiges Projekt gestartet, bei dem es jeder Schülerin und jedem Schüler in ganz Österreich möglich ist, sich ohne zusätzliche Kosten, über ihre/seine Rechte und Pflichen zu informieren. Der Schulrechtsnotruf wird jedes Jahr vom Schulrechtsreferenten der Schülerunion Österreich betreut. Dabei handelt es sich um einen Schulrechtsexperten, der bei Bedarf auch beim Landesschulrat oder dem Bildungsministerium nachfragen kann.

Weiterlesen: Service

Anstehende Termine

Keine Termine gefunden

PODIO

 

 

  EF

Schulrecht.info

 

 

 

 

 

Twitter